Die Förderung/ Das Coaching

 

Ein anderer Lernweg muss her...

 

(sagt Dr. Lorenz Huck, Leiter des Fachbereichs interdisziplinäre Integration

der Duden Institute für Lerntherapie)

Abgesehen davon, dass Spiele und Gespräche in aller Regel eine didaktische Funktion haben, sind sie auch pädagogisch bzw. psychologisch nützlich: Sie geben Kindern und Jugendlichen Gelegenheit, den Coach kennenzulernen.

   Diese Teilbereiche sind für den schulischen Erfolg notwendig:

 

 

    visuelle und auditive Wahrnehmung - das Gehirn setzt das Gehörte

    bzw das Gesehene adäquat um

 

    Aufmerksamkeit und Konzentration - Interesse und Freude an der

    Tätigkeit haben und nicht leicht ablenkbar sein  

   

    kognitive Fähigkeiten - logisch denken, abstrahieren und daraus  

    die richtigen Schlussfolgerungen ziehen

 

    mathematisch Vorläuferfertigkeiten - den Zahlbegriff verstehen

 

    phonologische Bewusstheit - für das Lesen und Schreiben

 

    soziale und emotionale Kompetenzen - die Fähigkeit,

    seine eigenen Ziele zu erreichen und Bedürfnisse zu befriedigen

    und gleichzeitig die Ziele und Bedürfnisse von anderen

    zu berücksichtigen (Perren et al. 2008: 89)

 

    Stärkung des Selbstvertrauens - Lernmotivation ist der Schlüssel  

    zum Erfolg

 

 

LERNE aktiv, abwechslungsreich und verschaffe dir stets ÜBERBLICKSTRUKTURIERE und VISUALISIERE 

deinen LERNSTOFF! (Dr. Martin Krengel aus: Bestnote)

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Claudia Hartl-Blisse Volle Kraft voraus! Und fit für die Schule!

Anrufen

E-Mail

Anfahrt